Oracle Lizenz Audit - Experten-Wissen für CIOs

Experten-Wissen für CIOs

Oracle möchte mit einem sogenannten Oracle License Review (auch als Oracle Audit bezeichnet) sein geistiges Eigentum schützen. In den Lizenzverträgen von Oracle ist eine Klausel enthalten, die dem Hersteller das Recht einräumt, bei den Nutzern zu untersuchen, ob jede Oracle Software, die genutzt wird, auch richtig lizenziert ist.

Mehr lesen

Wie ist Ihre Einstellung bei einem Oracle Audit?

Die grundlegendste Frage bei einem Oracle Audit (Oracle License Review) ist, mit welcher Einstellung Sie an die Sache herangehen. Ihre Einstellung beeinflusst Ihr Verhalten und Ihr Verhalten führt zu guten oder schlechten Ergebnissen am Ende des Audits.

Mehr lesen

Diese acht Punkte müssen bei Anfang des Oracle Audits verhandelt werden!

Wenn Sie den Notification Letter von Oracle LMS erhalten, müssen Sie nicht unbedingt alles so akzeptieren, wie ORACLE es wünscht. Es gibt viel zu verhandeln. Vor allem die folgenden acht Punkte:

Mehr lesen

Wie Läuft ein Oracle Audit ab?

1

Phase 0: Sie provozieren eventuell ein Audit!

Ein Oracle Audit ist nie zufällig. Vielleicht haben Sie es durch bestimmte Verhaltensweisen provoziert.
Hier können Sie sich kostenfrei ein spannendes Whitepaper über  „Die 17 Auslöser eines Oracle Audits“ herunterladen.

2

Phase 1: Datenbeschaffung mit den einzelnen Schritten:

  • Sie erhalten den Notification Letter
  • Telefonat mit Oracle LMS bezüglich:

    • Vereinbarung der Action Points für beide Seiten
    • Data Collection durch den Kunden: Verträge, Installationen
    • Installation von Audit-Skripten und Lieferung an Oracle gemeinsam mit ausgefülltem Infrastruktur-XLS

In dieser Phase werden vielfach bereits die ersten entscheidenden Fehler seitens des Kunden begangen. 

3

Phase 2: Datenanalyse durch Oracle LMS mit den Unterpunkten

  • Skriptauswertung durch Oracle LMS
  • Auswertung des ausgefüllten OSW-XLS (Oracle Server Worksheet)
  • Vorläufiger Abschlussbericht
  • Stellungnahme des Kunden
  • Endgültiger Abschlussbericht
  • Erste Kostenübersicht seitens des nun eingeschalteten Vertriebs bei bestehender Unterlizenzierung
In dieser Phase werden in der Regel die folgenschwersten Fehler seitens des Kunden begangen.

4

Phase 3: Beseitigung der Unterlizenzierung

  • Sie kaufen Lizenzen
  • Sie zahlen Back-Support
  • Sie werden evtl. in für Sie unattraktive Vertragsmodelle gedrängt

5

Sie suchen einen Berater für ein Oracle Audit?

Mehr Informationen zum Ablauf eines Audits und was dann zu tun ist erfahren Sie hier:

www.prolicense.com

Sie suchen nach informativen Downloads rund um das Thema Oracle Audit (Oracle License Review)? Hier finden Sie weitere hilfreiche Informationen:

www.prolicense.com/leistungen/oracle-audit

Oracle Audit - Was ist zu tun?

1

Aufbau SAR-Team

Sie sollten auf jeden Fall umgehend ein sogenanntes Software Audit Response-Team (SAR-Team) zusammenstellen, welches das Oracle Audit bearbeitet. Dieses Team besteht bestenfalls aus:

Lizenzmanager – Techniker – Rechtsanwalt – Verhandler – Lizenzexperten

Achten Sie vor allem auf erfahrene und unabhängige Berater. Lassen Sie sich die Unabhängigkeit schriftlich bestätigen.

2

Datenbeschaffung

Sie benötigen genaue Daten über Ihre Oracle Lizenzierung und über Ihre Software-Nutzung.

Was läuft bei Ihnen? Nicht ungefähr, sondern ganz genau.

Für den Zweck der Software-Auslese gibt es eine Reihe von Tools. Achten Sie darauf, dass diese auch in der Lage sind, Oracle Software auszulesen. Beachten Sie, dass auch von Oracle verifizierte Tools oder das Oracle Review Lite Script unter Umständen fehlerhaft arbeiten.

3

Datenanalyse und -interpretation

Sie müssen die gewonnenen Daten analysieren. Auch die Outputs des Original Oracle Review Lite Scripts, wenn Sie diese verwendet haben, müssen interpretiert werden.

Sie müssen alles genau wissen bevor Oracle es herausfindet!

Gerade bei der Analyse und Interpretation der Outputs der Oracle Review Lite Skripte sollten Sie sich unabhängige Hilfe holen.

4

4. Strategie

Sie müssen eine Strategie für das Oracle Audit entwickeln. Wichtig ist, dass Sie die Kontrolle über den Prozess gewinnen und darauf achten in keine der zahlreichen Lizenzfallen zu tappen.

Auf Konfrontationskurs oder partnerschaftlich? Wie treten Sie Oracle bestenfalls gegenüber?

Ohne Strategie geht es nicht. Nur die Fragen des Herstellers zu beantworten wird zu keinem für Sie befriedigenden Ergebnis führen.

5

Verhandlung

Es gibt eine Menge zu verhandeln. Vom Ablauf und Zeitpunkt des Oracle Audits über den konkreten Ablauf bis hin zum Abschlussbericht werden Sie ständig etwas verhandeln müssen.

Suchen Sie sich einen spezialisierten Rechtsanwalt und einen professionellen Verhandler, die Ihre Rechte schützen und Ihre Forderungen durchsetzen!

Diese sollten jedoch auch tiefgehend mit Oracle Lizenzierung vertraut sein. Achten Sie auch hier unbedingt auf Unabhängigkeit.

6

Oracle Audit? Diese acht Punkte müssen Sie am Anfang verhandeln!

Ein umfangreiches Whitepaper zu diesem Thema können Sie sich kostenfrei unter

www.prolicense.com/wer-sind-sie/lizenzmanager

herunterladen. Dort finden Sie auch weitere interessante Downloads zu dem Thema Oracle Audit (Oracle License Review).

Möchten Sie mit einem unabhängigen Berater sprechen? Dann finden Sie hier kompetente Hilfe:

www.prolicense.com/kontakt

Welchen Berater sollten Sie bei einem Oracle Audit beauftragen?

1

Unabhängigkeit

Ihr potentieller Berater sollte:

  • kein Oracle Partner sein
  • kein Oracle LMS-Partner sein
  • keine Lizenzen verkaufen
  • keine Audits für Oracle durchführen
  • auf Kickbacks von Resellern verzichten

2

Expertise

Zudem sollte Ihr potentieller Berater:

  • mehrere Jahre bei Oracle gearbeitet haben
  • Insider-Wissen über alle Sales-Prozesse besitzen
  • die Outputs des Oracle Review Lite Scripts für Sie automatisiert und professionell übersetzen können

3

Erfahrung

Darüber hinaus sollte er:

  • bereits eine Vielzahl an Oracle Audits erfolgreich begleitet haben
  • Verschiedenste Experten unter einem Dach vereinen, dazu zählen Rechtsanwälte, Techniker und Lizenz-Experten
  • Vor allem langjährige Erfahrung in Oracle Verhandlungen mitbringen

4

Referenzen

Aussagekräftige Referenzen sind besonders wichtig. Bestehen Sie auf einem persönlichen Gespräch mit einem Audit-Kunden ihres potentiellen Beraters. Ermöglicht Ihnen dieser ein Telefonat mit einem seiner Klienten, können Sie den Referenzen Glauben schenken.

5

Berater

Sie suchen einen geeigneten Berater? Dann werden Sie hier fündig:

 

www.prolicense.com/ueber-uns

Hat Oracle das Recht ein Audit durchzuführen?

Aufgrund der immensen Verunsicherung auf Seiten der Oracle-Kunden und der Entrüstung über die teilweise völlig unerwarteten Lizenz-Nachforderungen im Rahmen eines Oracle Audits, stellen sich IT-Manager immer wieder die Frage:

 

Darf Oracle das denn überhaupt?

Und wenn ja, wie weit gehen bei dem Audit eigentlich meine Mitwirkungspflichten? 

Mehr lesen

Friendly Audit

Sie möchten ein internes Audit durchführen, um sich auf ein echtes Audit vorzubereiten und Routine für den Ernstfall zu gewinnen? 

Mehr lesen

top
###ANALYTICS###